Guy Bass – Stichkopf und der Scheusalsfinder

Eine Buchrezension von Annie Kawka-Wegamnn

Buch Stichkopf Kommst du mit auf die Burg zu Grottenow? Dort lebt der kleine Stichkopf.

Zusammengeschustert und zum Leben erweckt von einem verrückten Professor, der in seinem Laboratorium unzählige verstandsraubende, seltsame Wesen zusammenbaut und ihnen Leben einhaucht. „Lebe-lebe!„ Sie alle leben auf der Burg.

Stichkopf ist das treuste, liebenswerteste und bescheidenste Geschöpf, das man sich vorstellen kann. Bis Scheusalfinder, der Zirkusdirektor, auftaucht und das Burgleben bedroht. Stichkopf findet dabei wahre Freundschaft, er entkommt dem Betrüger und er besteht das Abenteuer seines Lebens.

Eine großartige, wunderbare Wohlfühl-Grusel-Geschichte mit Lachgarantie. In eindrucksvoll gestalteten, kurzen und lebendigen Kapiteln erzählt. Mit großem Einfühlungsvermögen, kindgerecht und voller Humor. Jede Seite ein kleines Kunstwerk – phantasievoll, mit Liebe und Witz gestaltet von Pete Williamson.

(Annie Kawka-Wegmann)